Das “Almesberger” im Mühlviertel in Oberösterreich – Boulevard Schwan reist in eine exorbitante Wellness - Landschaft

Die zwei Leben der Anni F. – von Zufriedenheit zum Glück


What a Whirlpool

What a Whirlpool

Foto: © hotel@almesberger.at

 Sie hat sich nie wirklich daran gewöhnen können, und genau das haut sie jedes Mal fast um. Es beginnt zuverlässig mit diesem klitzekleinen Glücksgefühl im linken Fuß. Nach und nach erkribbelt es den ganzen Körper, und Anni F. lässt es wohlig geschehen. Von wegen Routine – sie liebt ihr selbstgestecktes Programm, und hier im Whirlpool hat sie den heutigen Start beschlossen. Schon seit Jahren, zuverlässig für vier bis fünf Tage pro Quartal.


"Ich liebe den Wechsel der Jahreszeiten und finde hier im Almesberger gleichzeitig eine beständige Geborgenheit vor. Tag für Tag gestalte ich ein wenig anders, mal aktiver mit Schwimmen oder im anspruchsvollen Fitnesscenter, und dann mal wieder ist mir nach wohliger Entspannung zumute. Toll ist das neue Gradierwerk!”

Poo(delwoh)l

Poo(delwoh)l

Foto: © hotel@almesberger.at

Anni F. hat eine bisweilen entbehrungsvolle und arbeitsreiche Kindheit auf einem Bauernhof im oberen Mühlviertel verbracht. Durch den Eisernen Vorhang seinerzeit vermochte sie nicht einmal zu blinzeln. Sie entschied sich, ihrem Leben eine Wendung zu geben und zog ins nahegelegene Linz. Dort absolvierte sie eine Banklehre. Ein aufregendes Leben begann, als ihre Karriere sie in internationale Metropolen führte.

"Können wir das Gespräch bitte kurz unterbrechen? Später komme ich noch vitaler und schöner auf Sie zu, okay?”

Wir verabreden uns zum Abendessen, wie gewünscht, diesmal à la carte im urigen "s’ Pfandl” und legen noch eine Partie Tennis ein. Das Radeln verschieben wir auf morgen – vielleicht sollten wir uns ebenfalls ein strukturiertes 

Foto: © hotel@almesberger.at

Programm überlegen. So viele Möglichkeiten, die das Almesberger bietet und dazu noch diese herrliche Gegend mit ihrer eher sanftweichen Hügelstruktur. Und kulturell ist im Umkreis so einiges geboten, was wir insgeheim für trübere Tage aufschieben. Sich einfach mal so treiben lassen...

Aus einer strahlenden Anni sprudeln noch etliche weitere Ausflugtipps hinzu, bevor sie ihren weiteren Werdegang nachdenklicher fortsetzt.
"Wissen Sie, nachdem ich so Einiges von der Welt gesehen hatte – und diese Zeit habe ich sehr genossen – kam der plötzliche Umbruch. Sie haben mich als stellvertretende Chefin in eine Filiale nach Tirol versetzt. Dort bin ich eigentlich ganz zufrieden und habe mir einen kleinen Freundeskreis in jener wunderbaren Region aufgebaut. Und doch…das Heimweh wurde stärker. Aber hier wurde tatkräftig und voraussschauend viel verändert, erst die 
Alles Almesberger

Alles Almesberger

Foto: © hotel@almesberger.at

Hallenbäder, und jetzt hat sich die Familie Gruber in dritter Generation einen Wahnsinns-Wellness – Bereich aufgebaut. Dazu noch die superfreundlichen und kontinuierlich geschulten Servicekräfte, die ich seit Jahren kenne, medizinische Fachkenntnis und die fantastische Küche, die geschmackvollen Zimmer und Suiten, und, und. Das brauche ich halt viermal im Jahr und übertrete jedes Mal die Schwelle von der Zufriedenheit zum wahren Glück! Auf Euer Wohl!”

Foto: © hotel@almesberger.at

Darauf stoßen wir - individuell aus München, Salzburg, Wien und Zürich, mit dem Zug angereist, überzeugt und in bester Stimmung an – pure Well-Happiness.

 
"Ich denke, das Mühlviertel und ich nähern uns wieder an – es ist ja echt im Kommen, sicher auch durch das Almesberger hier in Aigen. Ich weiß ja, dass ich bald wieder komme – und irgendwann werde ich bleiben.”



Text: Andreas Radau
Boulevard Schwan erlebt das größte Wellnessparadies des Mühlviertels/Oberösterreich im Almesberger Hotel 4 Sterne Superior








weitere Artikel